Schenkungen an die Akademie-Galerie

Die Akademie-Galerie begann 2005 mit dem Aufbau einer neuen Sammlung. Diese soll Arbeiten von Professoren und Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf aufnehmen, die nach 1945 an der Institution gelehrt oder studiert haben. Bis heute konnten rund 400 Arbeiten ganz unterschiedlicher Art zusammengetragen werden.

 

Akademie-Galerie erhält das Bild „Dorfstraße mit Heuschober“ von Theo Champion.

Am 18. Juni 2012 luden die Kunstakademie und die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Kunstakademie Düsseldorf zu der noch bis zum 15. Juli 2012 dauernden Ausstellung „Rendezvous der Maler II“  in die Räume der Akademie-Galerie am Burgplatz 1 ein. In der Ausstellung werden repräsentative Werke zur Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1986 bis heute gezeigt. Sie schließt an den ersten Teil der Ausstellung (Rendezvous der Maler I – Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1946 bis 1986) an.
Anlässlich der Ausstellungspräsentation überreichte die Vorsitzende des Vorstandes, Frau Dr. Friderike Bagel, das mit Mitteln der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Kunstakademie Düsseldorf für die Akademie-Galerie erworbene Werk von Theo Champion „Dorfstraße mit Heuschober“ an den Leiter der Akademie-Galerie, Herrn Prof. Dr. Siegfried Gohr. Er zeigte sich glücklich, mit dem Werk eine Lücke der Sammlung schließen zu können und erläuterte, dass das Werk repräsentativ für die „rheinische“ Malerschule der Akademie nach 1945 sei. Es sei sehr schwer gewesen, ein zeitlich passendes Werk des Künstlers Champion zu finden; nun trüge der überreichte Mosaikstein dazu bei, die Sammlung zu vervollständigen.

 

Bild von Theo Champion „Dorfstraße mit Heuschober“, Datum nicht bekannt
Theo Champion „Dorfstraße mit Heuschober“, Datum nicht bekannt

Akademie-Galerie erhält das Bild „Stilleben mit weißer Kerze“ von Professor Heinrich Kamps.

Heinrich Kamps kam im Jahr 1946 an die Düsseldorfer Akademie, um den Studiengang des „Künstlerischen Lehramtes“ neu aufzubauen und betrat ein Gebäude, das durch die Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg stark zerstört worden war. Im Jahr 1949 wurde Werner Heuser, der das Direktorenamt nach dem Rücktritt Ewald Matarés übernommen hatte, pensioniert. Ihm folgte Heinrich Kamps, der gezielt den restlichen Wiederaufbau der Akademie weiterverfolgte und bedeutende Künstler, wie Bruno Goller,  an die Akademie berief.


Am 30. Januar 2009 übergaben die Vorsitzenden des Vereins von Freunden und Förderern der Kunstakademie Düsseldorf Herr Dr. Olaf Huth, Frau Dr. Friderike Bagel, Norbert Hüsson und Professor Dr. Peter-Michael Lynen im Beisein der Tochter von Professor Heinrich Kamps, Frau Sonja Müller, das Bild „Stilleben mit weißer Kerze“ aus dem Jahr 1953 der Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung. Aus dem Nachlass Kamps‘, der von Frau Sonja Müller in Olpe betreut wird, hatte Herr Professor Siegfried Gohr, Leiter der Akademie-Galerie und Prorektor der Kunstakademie Düsseldorf, das Bild für die Sammlung ausgewählt, das durch den Verein von Freunden und Förderern angekauft wurde.
 

Foto von der Übergabe des Bildes „Stilleben mit weißer Kerze“
Übergabe des Bildes „Stilleben mit weißer Kerze“ von Prof. Heinrich Kamps © Babette Bangemann, Kunstakademie Düsseldorf